Wirklich einzigartig ist die „Kornblum-Familie“ aus Werden. Mit großer Selbstverständlichkeit stehen Florian (14 Jahre) und Andolin (11 Jahre) auf der Bühne und bringen zum größten Teil ganz ohne Noten ihre Musik zu Gehör.
Zusammen mit ihrem Vater, Ronald Blum, spielen sie ein niveauvolles Programm aus acht Jahrhunderten: Von zeitgenössischen Klangimprovisationen über Folksongs und Tänzen der Renaissance zu Chansons aus dem 13. Jh.

Foto Astrit Körner  
        Andolin Körner-Gamben, Florian Körner-Harfe, Ronald Blum-Portativ u.a.