T a l l i s E n s e m b l e - E s s e n
Sopran: Charlotte Schäfer, Alexandra Pook:
Tenor: Jan-Peter Meyn, Bernd Zaglauer 
Bariton: Roland Hendriks  (& Percussion)
Truhenorgel:Friederike Spangenberg  (& Percussion)
Bassgambe: Ernst Lipka  
Serpent: Rainer Müller-Rensing 
Zink: Jutta Dedy  
Barockposaune:  Jürgen Fassbender, Martin Damerau, Christian Zelsen
 
 
Das KonzertprogrammDenn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon" stellt die "Missa pro defunctis" des französischen Komponisten Eustache du Caurroy in den Mittelpunkt. Während Du Caurroys Musik außerhalb Frankreichs wenig verbreitet ist, ist er dort aufgrund seines Requiems bekannter. Die erstmals 1610 beim Begräbnis des ermordeten König Heinrich IV. aufgeführte Totenmesse war von da an 115 Jahre lang fester Bestandteil bourbonischer Trauerfeierlichkeiten. Das 2014 gegründete Tallis-Ensemble ergänzt das Hauptwerk mit Lamentationen für verstorbene Komponisten jener Epoche. Das ursprünglich nur aus Zinken und Posaunen bestehende Ensemble hat für das aktuelle Programm zusätzliche Sänger und Instrumentalisten eingeladen.  
 
P R O G R A M M
 
Cristóbal de Morales (um 1500 - 1553)
Circumdederunt me


Orlando di Lasso (1532 - 1594)
In hora ultima

Sethus Calvisius (1556 - 1615)

Unser Leben währet

Eustache du Caurroy (1549 - 1609)

Missa pro defunctis, I Nr.1

Thomas Tallis (um 1505 - 1585)

If ye love me

Eustache du Caurroy
Missa pro defunctis, I Nr.2

Jheronimus Vinders (1525–1526)
O mors inevitabilis

Orlando di Lasso

La nuit froide et sombre

Josquin Desprez (1450-1521)

Nymphes des bois

Eustache du Caurroy

Missa pro defunctis, II

Josquin Desprez

Vive le roy


Keine Kommentare:

Kommentar posten