Passionskantate „Membra Jesu nostri“
für fünf Gesangsstimmen, Streicherensemble und Basso continuo.
Der Zyklus von sieben Kantaten des Barockkomponisten
Dietrich Buxtehude wird am Sonntag, 13. März um 17 Uhr im Rahmen der Konzertreihe DYCKBURGER KONZERTE aufgeführt.
Die „Membra Jesu nostri“ sind mit ihrer starken Expressivität Musterbeispiele der hochbarocken „Concerto-Aria-Kantate“. In den sieben, jeweils etwa 10 Minuten dauernden Kantaten wird das Leiden Christi am Kreuz in biblischen und dichterischen Texten betrachtet. In der 6. Kantate „Ad cor“ (an das Herz) spielt ein fünfstimmiges Gamben-Ensemble.

Consortium musicale
Lioba Domann-Koch (Sopran I)
Julia Kühnel (Sopran II)
Claudia Maria Korsmeier (Alt)
Jürgen Wüstefeld (Tenor)
Sören Perrey (Bass)
Magdalena Meyberg-Crighton (Violine II)
Burkhardt Schmidt (Violine I)
Gisela Uhlen-Tuyala (Viola da Gamba)
Ilse Derscheid (Viola da Gamba)
Friedhelm Derscheid (Viola da Gamba)
Leopold Schütte (Viola da Gamba)
Florian Willems (Viola da Gamba)
Heike Sierks (Viola da Gamba)
Burkhard Schmitt (Orgel-Continuo)

LEITUNG: Daniel Lembeck

Sonntag, 13. März., 17 Uhr
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Münster, Dyckburg-Kirche Maria Himmelfahrt, Dyckburgstraße 222
Kontakt: Gisela Uhlen-Tuyala, Tel. 0251/861808, uhlen-tuyala@t-online.de